Sinken jetzt die Immobilienpreise wegen der Corona Pandemie?

Die Dynamik der Immobilienpreise in der Corona-Krise sind derzeit heiß diskutiert. Die Pandemie hat weltweit massive Auswirkungen auf die Wirtschaft und auf den Finanzmarkt.
Hausverkäufer und potenzielle Interessenten stellen sich deshalb die Frage: Wie wirkt sich die Pandemie auf die Immobilienwirtschaft aus? Steigen oder Fallen die Immobilienpreise?

Die Inhalte dieser Seite, werden regelmäßig aktualisiert, da die aktuelle Lage sich täglich zuspitzt.

Immobilienpreise Corona-Krise

Preisentwicklung und Fragen zum Hausverkauf während der Corona-Krise

Nach jetzigem Stand, sind noch keine ungewöhnlichen Beobachtungen zu verzeichnen. Kurzfristig werden zwar, aufgrund der Pandemie Vertragsabschlüsse verschoben aber langfristig werden Sie die Immobiliennachfrage nicht beeinflussen.
Der knappe Wohnraum in den Großstädten und Umgebung übersteigt den Bedarf schon seit vielen Jahren. Diese Entwicklung wird sich auch in der aktuellen Lage nicht wesentlich ändern, da die Gründe bezüglich des Nachfrageüberhangs bestehen bleiben.

Viele Immobilieneigentümer fragen sich verständlicher Weise, ob ein Hausverkauf aktuell sinnvoll ist? Diese Bedenken sind allerdings nicht nötig. Die Marktlage ist unverändert und aus wirtschaftlicher Sicht, spricht nichts gegen den Verkauf Ihrer Immobilie. Das niedrige Zinsniveau spricht außerdem dafür, dass es derzeit kein Problem ist potentielle Käufer für Ihr Haus zu finden. Im Gegenteil die Menschen suchen gerade jetzt nach einem neuen gemütlichen zu Hause, im Falle man müsse erneut für eine längere Zeit mit Ausgangsbeschränkungen rechnen.

Dass sich derzeit einige Vertragsabschlüsse verschoben haben, liegt daran, dass die Bundesregierung den gewöhnlichen Ablauf der Immobilienvermittlung, durch Ausgangssperren und Kontaktverbote behindert. Dem ist nun aber ein Ende abzusehen, so dass wir wieder wie gewohnt unserer Arbeit nachgehen können.
Möglich ist sogar ein Nachholeffekt, so dass die Menschen verstärkt nach einem neuen zu Hause suchen.

Durch das Bevölkerungswachstum und dem ständigen Zuzug in den Groß- und mittelgroßen Städten, ist die Immobiliennachfrage in den letzten Jahren stark angestiegen.
Aus diesem Grund sind die Immobilienpreise ebenso enorm angestiegen.
Die Menschen, ob Krise oder nicht Krise müssen trotzdem immer irgendwo wohnen, deshalb hat die Corona Pandemie keinerlei Einfluss auf den Bedarf von Wohnraum.

Beobachtungen der derzeitigen Preisentwicklungen, sind im Bereich von Immobilien noch keine außergewöhnlichen Tendenzen erkennbar. Die aktuelle Marktlage verneint derzeit noch ganz klar, dass die Immobilienpreise aufgrund der Corona – Krise fallen könnten.
Der Immobilienmarkt bleibt also trotz Corona-COVID preisstabil und Immobilien sind nach wie vor eine sichere Grundlage für jeden.

Dank der modernen Technik der Mitteldeutschen Liegenschaften steht  einer Vermarktung Ihres Hauses, selbst in Zeiten der Corona-Krise nichts im Wege. Was wir in Zeiten der Krise für Sie als Eigentümer bzw. Hausverkäufer tun, erfahren Sie hier in unserem kostenlosen Immobilienratgeber „Wie verkaufe ich mein Haus am besten? „

Menü